Auf SehrohrtiefeUbootkameradschaft U-23 e.V.

Die Ubootkameradschaft U-23 e.V. (UK U-23)
ist eine Vereinigung ehemaliger Besatzungsangehöriger des Unterseebootes U 23 der Bundesmarine / Deutschen Marine

U 23 - Uboot der Klasse 206:
  • Bauwerft: Thyssen Nordseewerke, Emden
  • Bau-Nr.: 450
  • Indienststellung: 02.05.1975
  • 1. Kommandant: KptLt Weigel
  • 3. Ubootgeschwader
  • Heimathafen Eckernförde
  • NATO Hull-Nr.: S 172
  • Patenstadt: Stockach
U 23 - Uboot der Klasse 206A:
  • Kampfwertsteigerung im Zeitraum 1987 - 1989
  • 1. Ubootgeschwader
  • Heimathafen Eckernförde
  • Letzter Kommandant: KKpt Cordes bis 24.09.2010
  • Außerdienststellung: 31.03.2011
ARC Intrépido" - Ex-U 23 in der kolumbianischen Marine:
  • Indienststellung in Kiel am 27.08.2012
  • intrépido (spanisch) = kühn, unerschrocken
  • Transport nach Kolumbien: 10.11.2015
Unsere Kameradschaft:
  • Gegründet: 1980
  • Ca. 60 Mitglieder
  • Jährliche Treffen
  • Tagungsorte: Quer durch Deutschland
  • Teilnahme unserer Mädels bei Treffen erwünscht
Top
Logo VDU
Verband Deutscher Ubootfahrer e.V. (VDU):
  • Dachverband der regionalen Ubootkameradschaften und der Bootskameradschaften
  • Im Juli 2009 trat unsere UK mit einem Großteil ihrer Mitglieder dem VDU bei
  • Der VDU richtet alle 4 Jahre das Nationale Ubootfahrertreffen aus
  • Nächstes Nationales Treffen 03. - 05. Mai 2019 in Wilhelmshaven
  • Website: http://www.ubootfahrer.de
Die Lebensleistung des Bootes und seine Auslandshäfen in über 35 Dienstjahren:
Seit Generationen werden von der Steuerei (Navigation) die Daten des Bootes protokolliert und ausgewertet. Die letzte uns vorliegende Gesamtauswertung betrifft den Zeitraum von 1975 bis 2010.
Statistik Unterseeboot U 23 von 1975 bis Mai 2010
Seemeilen aufgetaucht 125.654,9
Seemeilen getaucht 86.974,1
Seemeilen gesamt 212.629,0
Seestunden aufgetaucht 22.396,7
Seestunden getaucht 19.912,8
Seestunden gesamt 42.309,5
Schnorchelstunden 2.374,5
Top
Zu den Höhepunkten der Seefahrt zählen natürlich auch die Hafentage.
Hier folgt eine Auflistung der Auslandshäfen, die von der Besatzung U 23 mit ihrem Boot besucht wurden. In Einzelfällen steht ein anderer Bootsname, wenn die Besatzung diese Reise mit einem anderen Uboot gemacht hat.
Auslandshäfen der Besatzung U 23
Belgien Brüssel
Dänemark Frederikshavn, Kopenhagen, Nyköping, Aarhus
Frankreich Lorient, St. Malo, Cherbourg, Brest, Toulon
Griechenland Souda (U 17)
Großbritannien Rosyth, Leith, Portland, Falmouth, Lerwick, Faslane, Stornoway, Plymouth, Dartmouth
Italien Catania (U 17), Augusta (U 17)
Niederlande Amsterdam, Den Helder
Norwegen Horten, Stavanger, Bergen, Bodø, Kristiansand, Haakonsvern, Arendal
Polen Gdingen, Swinemünde
Portugal Lissabon
Schweden Kalmar, Göteborg
Spanien El Ferrol, Cartagena, Palma de Mallorca, Rota, Malaga (U 17)
Türkei Aksaz (U 17), Marmaris (U 17)
An dieser Stelle ein klares Wort zu dem Spruch,
dass der Seemann in jedem Hafen eine Braut hat. Das ist totaler Unsinn!!!! - Denn welcher Seemann war schon in jedem Hafen???